Herzlich Willkommen

Herzlich willkommen auf der Internetseite des Pfarrverbandes Unterhaching!

Seit Dezember 2012 sind die drei katholischen Pfarreien St. Alto, St. Birgitta und St. Korbinian zu einem Pfarrverband zusammengeschlossen. Über 700 Jahre gibt es nachweislich schon pfarrliches Leben in der Gemeinde Unterhaching. Die Pfarrkirche St. Korbinian im ältesten Teil der Gemeinde legt dafür sichtbares Zeugnis ab. Mit dem Heranwachsen des Ortes vor allem zu Beginn und in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts hat sich auch das kirchliche Leben ausgebreitet und verändert. Auf unserer Internetseite können Sie sich darüber informieren, wie sich dies heute ausgestaltet. Eine Vielzahl von Seelsorgern, sowie haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern begleiten und ermöglichen das Leben und die unterschiedlichen Aktivitäten in den Pfarreien. Schauen Sie sich um, es gibt viel zu entdecken. Wenn Sie Fragen haben oder etwas Ihr Interesse geweckt hat, kommen Sie vorbei oder setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

Ihr
Kilian-Thomas Semel, Dekan

700 Jahre St. Korbinian

1315 wurde unsere Kirche erstmals zuverlässig urkundlich erwähnt, und zwar in den "Konradinischen Diözesanmatrikeln", einem Steuerbuch der Diözese Freising. So durften wir im vergangenen Jahr das 700-jährige Bestehen unserer Pfarrkirche feiern.
Wir dürfen uns selbst in der Tradition von annähernd 30 Generationen sehen, für welche unsere Kirche Mittelpunkt des Gemeindelebens war.
Zeigen wir, dass dies für uns auch heute noch gilt!
Ihr Pfarrer Kilian-Thomas Semel

Erfolgreiche EMAS-Zwischenvalidierung

Am 8.11.2016 wurde unser Umweltmanagement-System der Pfarrgemeinde St. Korbinian erfolgreich nach EMAS-III zwischenvalidiert.
Was das bedeutet und welche Aufgaben noch auf uns warten, können Sie auf der Umweltmanagement-Seite nachlesen.
Angebote für Kinder und FamilienDer Pfarrverband Unterhaching bietet laufend spannende und vielfältige Veranstaltungen für Kinder und Familien an.

Bitte informieren Sie sich auf der Familien-Seite oder in der Gottesdienstordnung.
Eine Übersicht zum Ausdrucken gibt es auch hier zum Download.

Abschied von Pfarrer Semel

Liebe Gemeinde,

nach reiflicher Überlegung, intensivem Gebet und dem Gespräch mit vertrauten Menschen, habe ich im vergangenen Herbst unseren Erzbischof darum gebeten, mich im Laufe des neuen Jahres 2017 von meiner Aufgabe als Leiter des Pfarrverbandes Unterhaching zu entbinden. Wie Sie wissen, habe ich im vergangenen Jahr mein 50. Lebensjahr vollendet. Angesichts einer solchen "Wegmarkierung" fragt sich mancher, wie der persönliche Lebensweg in den nächsten Jahren oder Jahrzehnten weitergehen und sinnvoll gestaltet werden kann. Dieser Frage habe auch ich mich gestellt. Mit meiner vorhandenen Lebenskraft und Lebensenergie möchte ich in den kommenden Jahren noch einmal neue Aufgaben und Herausforderungen angehen. In den Gesprächen mit den Verantwortlichen unserer Diözese hat sich gezeigt, dass sich für mich im Pfarrverband Haar eine neue Perspektive auftut, die meinen Vorstellungen einer zukunftsorientierten Kirche und Gemeinde nahe kommt. So werde ich zum 1. August die Leitung des Pfarrverbandes Haar übernehmen. Für den Pfarrverband Unterhaching heißt das leider, dass am Pfingstsonntag, das ist der 4. Juni, mein Dienst hier zu Ende geht. Alle pastoralen Mitarbeiter und die Vorsitzenden der Gremien habe ich in den vergangenen Tagen von meiner Entscheidung in Kenntnis gesetzt.

Nach meinem Abschied beginnt für mich zunächst eine zweimonatige Sabbatzeit, die der körperlichen und geistigen Erholung sowie der Fortbildung dient. Ich weiß, dass diese Nachricht Sie jetzt überrascht, vielleicht auch traurig macht, aber ich bitte Sie von Herzen, meine Entscheidung zu akzeptieren und mich weiterhin mit guten Gedanken und im Gebet zu begleiten.

Von Seiten des Erzbischöflichen Ordinariats wurde mir versichert, dass die Leitungsstelle im PV Unterhaching im Laufe des Frühjahrs zur Wiederbesetzung ausgeschrieben wird. Ende Januar/Anfang Februar soll es diesbezüglich erste Gespräche mit mir, den Gremienvertretern und dem Erzb. Ordinariat geben, um eine gute Lösung für die Zukunft des PV zu finden.

Danke für Ihre Aufmerksamkeit.
Pfarrer Kilian-Thomas Semel